Weck+Poller Holding
Ihr starker Partner für Transport- und Logistiksdienstleistungen sowie für Recycling und Radproduktion

ZERTIFIZIERUNG

Für uns ist Qualität nicht nur Mittel zum Zweck, sondern steht im Zentrum unseres Handels und unserem Streben nach der besten Leistung. Dabei setzt unser eigener Qualitätsanspruch nicht erst am fertigen Endprodukt, sondern bereits bei der Planung und Produktion unserer Leistungen ein. Ziel ist es, die von unseren Kunden bezogenen Leistungen nicht nur mit den gewünschten Eigenschaften auszustatten, sondern die an uns gestellten Erwartungen zu übertreffen. Diese permanenten Verbesserungsprozesse unterstützen uns auch bei der Optimierung unserer Effektivität und Effizienz, an deren wirtschaftliche Effekten ebenfalls unseren Kunden partizipieren.

Im April 2010 wurde das Unternehmen nach einem 5-tägigen Audit die Zertifizierung nach der Norm DIN EN ISO 9001 ausgesprochen. Die Auditoren waren beeindruckt, wie die Unternehmenspolitik insgesamt in den Prozessen gelebt und von den Mitarbeitern umgesetzt wird. Damit hat Weck+Poller einen weiteren wichtigen Schritt in der Qualitätspolitik und der Sicherung von Ökonomie und Ökologie gemeistert, ein Plus für unsere Mitarbeiter und Kunden.
 
Weck+Poller hat im Jahr 2012 erfolgreich ein Umweltmanagementsystem eingeführt. Vom TÜV Thüringen wurde Anfang Mai 2013 für dieses System nach ISO 14001 eine Erstzertifizierung vorgenommen.

Warum Zertifizierungen?

Wer viel in der Welt herumkommt, entwickelt eine besondere Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt, nicht nur wegen der täglichen Gefahren auf der Straße und im Betrieb. Wir, die Weck+Poller Gruppe stellen uns dieser Verantwortung – zum Nutzen unserer Gesellschaft, unserer Kunden und unserer Mitarbeiter.

Bei den Zertifizierungen haben wir zunächst an unsere Kunden gedacht: also an Sie!

Sie wollen Dienstleistungen von einem Geschäftspartner, der über allgemein gültige und anerkannte Standards verfügt, beziehen. Den Anforderungen an bestimmten Qualitätsansprüchen und Umweltschutzlevel wollen wir als international tätiger Dienstleister nachkommen und auch gegenüber unseren Kunden entsprechend nachweisen.

Womit wir uns bewegen. Vom Kreislaufwirtschaftsgedanken her gesehen am Anfang der Kette - und am Ende der Kette.

Zertifikat Entsorgungsfachbetrieb nach EfbV

Weck+Poller befördert Abfälle zur Verwertung, indem diese von Abfallerzeugern, wie Werkstätten und anderen Unternehmen abgeholt und entsprechenden genehmigten Verwertungsanlagen zuführt werden. Das stoffliche und hochwertige Recycling steht im Vordergrund. Hier ist Weck+Poller als Entsorgungsfachbetrieb nach der Entsorgungsfachbetriebeverordnung (EfbV) zertifiziert und darf alle Abfälle (Abfallarten, Abfallschlüssel) der Abfallverzeichnisverordnung (AVV) befördern gleichgültig ob als Abfall zur Verwertung (AzV) oder Abfall zur Beseitigung (AzB). Das elektronische Abfallnachweisverfahren (eANV) wird über das Programm ZEDAL abgewickelt. WECK+POLLER verfügt über eigene Sammelentsorgungsnachweise, um unseren Kunden die Inanspruchnahme der Vereinfachung des Nachweises über die Zulässigkeit der vorgesehen Entsorgung nach § 9 NachweisV und des Nachweises der durchgeführten Entsorgung mittels Übernahmescheinverfahrens gemäß § 12 NachweisV als Sammler nach § 53 und 54 KrWG anbieten zu können.

Gefahrguttransporte

Aufgrund der entsprechend ausgerüsteten LKW-Flotte und des geschulten Fahrpersonals darf Weck+Poller auch Gefahrgut nach den Bestimmungen des ADR (Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße) transportieren, dabei spielt es keine Rolle, ob es im Sinne des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (KrWG) Produkt oder Abfall darstellt. 

Das Weck+Poller Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015

Unser zertifiziertes Qualitätsmanagement ist nicht nur für unsere Kunden der Garant, dass die Qualität stimmt und überwacht wird, sondern auch unsere Selbstverpflichtung zur ständigen Verbesserung. Erst wenn Sie als Kunde von der Qualität unserer Leistungen und Produkte überzeugt sind, sind wir auch zufrieden.
Wir arbeiten hoch motiviert an der Umsetzung der Kundenwünsche und der Erfüllung der Anforderungen, die an uns gestellt werden. Kundenzufriedenheit ist unser Maßstab zur Bewertung unserer vielfältigen Leistungen auf verschieden Fachebenen. Diese Grundregel verpflichtet jeden einzelnen Mitarbeiter ganz persönlich. Ein integriertes Managementsystem stellt zudem sicher, dass wir unseren hohen Qualitätsanspruch in jedem Bereich des Unternehmens erfüllen und überwachen. 

Das Weck+Poller Umweltmanagement nach DIN EN ISO 14001:2015

Ökonomie und Ökologie gehören zusammen – nur im Einklang beider kann es nachhaltiges Wachstum und Entwicklung für unsere Gesellschaft, in der wir leben, geben. Wir betrachten unsere Umweltaspekte und die Umweltauswirkungen, die durch unser Handeln entstehen. Wir streben eine Verbesserung der Umweltleistung an. Als selbstverständlich und wichtig sehen wir die Einhaltung relevanter Rechtsvorschriften an. Wir besehen und prüfen Maßnahmen zur Risikominderung. Das alles ergibt unser Umweltmanagement, welches regelmäßig von externen Auditoren auf Normen- und Gesetzeskonformität und seine Wirksamkeit geprüft wird.

Das Weck+Poller Arbeitsschutzmanagement nach BG/Verkehr NLF/ILO-OSH2001 ASM

Arbeitsschutz und Unfallverhütung geraten angesichts sich wandelnder und komplexerer Arbeitsverfahrensabläufe und veränderter Belastungsstrukturen der Menschen am Arbeitsplatz immer mehr in den Vordergrund einer verantwortlichen Unternehmensführung. Gelebter Arbeitsschutz vermeidet negative gesundheitliche Folgen für die Beschäftigten und gibt, betriebswirtschaftlich betrachtet wichtig, Motivation zu Leistung und beruflichem Erfolg. Ferner können durch Besserungen im Arbeitsschutz und der Steigerung der Unfallverhütung Kostensenkungen durch sinkende Unfallzahlen und Abnahme krankheitsbedingter Ausfälle erzielt werden.

Bildungsträgerzertifizierung nach AZAV der WP Fahrschule GmbH

Der Gesetzgeber hat durch die AZAV (Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung) die Zulassung von Bildungsträgern geregelt. Will der Bildungsträger Maßnahmen der Arbeitsförderung durchführen, muss er durch eine sog. Fachkundige Stelle zugelassen sein. Dies erfolgt im Rahmen der Zertifizierung nach AZAV. Damit soll die Qualität von Bildungsangeboten, die Effizienz der staatlichen Bildungsförderung und darüber hinaus eine bessere Vergleichbarkeit der Dienstleistungen von Bildungsträgern ermöglicht werden.

Integriertes Managementsystem (IMS)

Es ist vorteilhaft, wenn die Regelungen zur Arbeitssicherheit und die Abläufe (Prozesse) zum Arbeitsschutz in ein Qualitätsmanagementsystem eingebunden sind und so gleichzeitig dem integrierten Managementsystem unterliegen. So haben wir ein gemeinsames Management-Handbuch für alle Systeme. Die Beurteilung durch die Zertifizierungsstelle ist unser Maßstab.

Welche Vorteile ergeben sich dadurch für Sie als Kunde und/oder Lieferant?

  • zielorientierte Unternehmensprozesse
  • Unternehmensstruktur mit klaren Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
  • Nutznießer geprüfter Fachkenntnisse in verschiedenen Bereichen
  • effiziente Planungen zur Durchführung von Dienstleistungen unter definierten Qualitätsaspekten
  • Anwendung neuester Techniken bei der Dienstleistungserbringung
  • Beachtung aller aktueller Rechtsvorschriften
  • klar definierte Arbeitsabläufe und Prüfpläne
  • Videoüberwachte Lagereinheiten
  • Objektivität durch externe Prüfungen (Akkreditierte Zertifizierungsstellen, Sachverständige)

Unsere Zertifikate bestätigen so den hohen Qualitäts-, Sicherheits- und Serviceanspruch der WECK+POLLER Gruppe. Die entsprechenden Standards werden regelmäßig durch unabhängige Gutachter auditiert.

Ihr Ansprechpartner:

Weck+Poller Holding GmbH
Herr Rainer Gückel
Reichenbacher Str. 67
08056 Zwickau
T: +49 375 30353 - 424
E: managementsysteme(at)weckpluspoller.de

Unsere Zertifikate finden sie hier zum download.

 
E-Mail
Anruf
Infos